Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - BW Großentaft – FSV Erste Mannschaft 0:1 (0:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute44
Gestern136
Woche44
Monat1442
Insgesamt189210
   

BW Großentaft – FSV Erste Mannschaft 0:1 (0:1)

Details

Auch ohne die beiden Youngster Nelson Möller und Jannik Becker ergatterte der FSV Pfordt beim SV Blau-Weiß Großentaft einen Dreier und verteidigte damit seinen dritten Tabellenplatz.

Trainer Adam Veapi ließ ob des Fehlens einiger Stammkräfte in Großentaft die defensive Variante spielen, so dass die Gastgeber von Beginn an eine gewisse Feldüberlegenheit demonstrierten. Großentaft hatte auch die erste Chance, doch den Schuss von der rechten Seite schnappte sich Paul Trabes im Nachfassen.

Im Gegenzug gab der FSV seine Visitenkarte im Großentafter Strafraum ab. Dominik Susemichel spielte auf Pascal Eurich, der ließ noch einen Abwehrspieler aussteigen, scheiterte aber dann am Keeper der Gastgeber.

Jetzt übernahm der FSV das Kommando. Ein kurz gespielter Freistoß auf Veqapi rutscht noch ins Toraus. In der 34. Minute wird Dominik Susemichel nach einemAngriff über die rechte Seite im Strafraum geblockt.

Die Gastgeber ließen sich in dieser Phase auch immer wieder zu Fouls hinreißen, was dem FSV Möglichkeiten durch Standards brachte. So in der 38. Minute, als ein scharf getretener und angeschnittener Freistoß unmittelbar vor dem GroßentafterTorwart aufkommt. Der begräbt das Leder unter sich, doch plötzlich rollt der Ball ims Tor.

Großentaft wurde jetzt nervös und leistete sich Ballverluste, die zu hochkarätigen Pfordter Chancen führten. Bei einer scharfen Flanke von der linken Seite, kommt Susemichel nicht mehr richtig hinter den Ball. Nur eine Minute später scheitert Susemichel am Torwart.

In der zweiten Halbzeit zog sich der FSV noch weiter zurück und verlegte sich nur noch aufs Kontern. Bezeichnend, dass es im der 55. Minute den einzigen Eckball für Pfordt gab. In der 66. Minute verfehlt Markus Mühling mit einem Fernschuss das Tor.

In der Schlussphase, als Großentaft die Zeit weglief, zeigte sich dass die Gastgeber kein Zielwasser getrunken hatten. Verzweifelte Fernschüsse verfehlten alle mehr oder weniger deutlich das Tor, so dass die drei Punkte für Pfordt nicht mehr in Gefahr gerieten.

Aufstellung: Trabes, Klein, Baier, Veapi, Mühling, Frey, Gniß, Eurich, Susemichel, Schäfer.  Röder.

  • Erste0079
  • Erste0080
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.