Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – TSV Arzell 3:4 (1:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute38
Gestern41
Woche38
Monat918
Insgesamt181737
   

FSV Erste Mannschaft – TSV Arzell 3:4 (1:1)

Details

Nach dieser Niederlage ist die Aufholjagd auf den dritten Tabellenplatz vorerst as Acta gelegt. Zwei Eigentore kurz vor und kurz nach der Halbzeit, die aus dem 1:0 ein 1:2 machten, brachen dem FSV, nach fünf Siegen in Folge, das Genick.

Die Partie begann flott und Arzell hatte bereits in der ersten Minute eine Möglichkeit, Im Gegenzug war es Jannik Becker, der Gästekeeper scheiterte. Die Partie wird nach zehn Minuten etwas ruhiger und so kommt die Pfordter Führung etwas überraschend. Nach einem Einwurf von Nelson Möller flankt Jannik Becker vor das Tor und David Schäfer köpft das 1:0.

Arzell wird jetzt stärker, bleibt aber immer wieder in der zu diesem Zeitpunkt noch gut stehenden Pfordter Abwehr stecken. Bei einem weiteren guten Konter verpasst der FSV das 2:0. Wieder nach einem Einwurf wird der Ball mehrfach quer gelegt und der Abschluss buchstäblich vergessen.

In der Folge bringen Konter auf beiden Seiten Gefahr. Im Anschluss an eine Ecke fällt in der 38. Minute das 1:1. Die Pfordter Deckung hat Probleme den Ball weg zu bekommen, Herbert Frey rutscht das Leder über den Spann und Paul Trabes ist ohne Chance.

Mit den besten Vorsätzen aus der Kabine gekommen, die nächste kalte Dusche. Ein Querschläger von Alex Baier und Paul Trabes ist zum zweiten Mal bezwungen. In der Folge beginnt die Defensive des FSV zu flattern. Gegen die inzwischen ungeordnete Pfordter Deckung ist es für die Arzeller kein Problem eine Flanke zum 1:3 einzuschieben.

Pfordt warf nun alles nach vorne und nur zwei Minuten nach dem 1:3 scheitert David Schäfer mit einem Heber am Gästetorwart. In der 65. Minute der KO. Nach einem Fehlpass kann sich der Arzeller Angreifer die Ecke aussuchen.

Dem FSV muss man zugute halten, dass er nicht aufsteckte und in der 76. Minute durch einen Freistoß von Pascal Eurich zum 2:4 kam. In der 84. Minute gelang David Schäfer sogar noch das 3:4. Mit Glück und Geschick brachte Arzell den knappen Vorsprung in der Schlußphase über die Bühne. Dem FSV Pfordt half auch eine fünfminütige Nachspielzeit nichts.

Aufstellung: Trabes, Klein, Veapi, Möller (46. Röder), Becker, Frey, Skubi (80. Dvorak), Baier, Eurich, Schäfer, Susemichel

  • Erste0125
  • Erste0126

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.