Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Kleinlüder/Hainzell 1:0 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute37
Gestern136
Woche37
Monat1435
Insgesamt189203
   

FSV Erste Mannschaft – SG Kleinlüder/Hainzell 1:0 (0:0)

Details

Als der Unparteiische die Partie abpfiff war sowohl bei Spielern als auch Zuschauern ein erleichterndes „Ja“ zu hören. Die Gefahr, nach den beiden ersten Spielen im Tabellenkeller zu stehen, war einfach zu groß. So ist der FSV nach zwei 1:0 Siegen noch ohne Gegentor und hat sich einen Platz im vorderen Tabellendrittel gesucht.

Doch bevor es los ging hatte der Unparteiische noch etwas auszusetzen. Da beide Teams weiße Stutzen an hatten, schickte er den FSV als Heimmannschaft noch einmal zum Umziehen in die Kabine. In irgend einer Kiste entdeckte man noch rote Stutzen und so gingen die Pfotdter mit „Storchenbeinen“ in das Spiel.

Der FSV beginnt stark und hat nach vier Minuten durch Timo Schäfer die erste Chance, der vom linken Strafraumeck abzieht, der Torwart versucht das Leder mit den Füssen zu stoppen, doch der Ball rollt langsam in Richtung Tor. Einen halben Meter vor der Linie greift sich der Gästekeeper das Leder.

In der Folge übernimmt Kleinlüder die Vorherrschaft auf dem Platz. Pfordt hat zwar die eine oder andere Möglichkeit durch Standards, die aber nichts einbringen. Ein Konter durch Masic in der 21. Minute verfehlt das Gästetor knapp. Ein Angriff über die rechte Seite kommt in der 38. Minute zu Denis Masic, doch seinen Schuss hat der Torwart im Nachfassen.

Die zweite Halbzeit sah den FSV wieder konzentrierter nach vorne spielen. Ein übles Foul an Pascal Eurich ließ die Pfordter Zuschauer den Atem anhalten, doch nach ein paar Minuten konnte Eurich weiter spielen. Auf einen möglichen Platzverweis verzichtete der Schiedsrichter.

In der Zwischenzeit war Pascal Decher für Nelson Möller gekommen und mit ihm kam auch frischer Wind in die Pfordter Angriffsbemühungen. Nach einem abgefangenen Kleinlüderer Konter, wurde Masic im Strafraum gelegt, doch auch hier blieb die Pfeife des Schiedsrichter stumm.

Pfordt drückte immer vehementer auf das Gästetor. Einen weiteren Masic-Freistoß spitzelte der Torwart gerade noch über das Tor. So dauerte es bis zur 70. Minute, ehe das erlösende 1:0 fiel. Nach einem Freistoß entstand eine etwas unübersichtliche Situation vor dem Gästetor. Masic legte zurück und aus achtzehn Metern zog Pascal Decher ab. Ein Schuss wie ein Strich und es hieß 1:0 für Pfordt.

Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne, doch auf die Pfordter Deckung war Verlass. Im Gegenteil, in den letzten zehn Minuten wäre die Partie durch schnelle Konter vorzeitig zu entscheiden gewesen.

Aufstellung: Rohr, Wierzgon, Schmier, Christian Eurich Masic, Pascal Eurich, Veapi, Möller, Becker, Tom Schmidt, Timo Schäfer, Decher, Trabes

  • Erste0263
  • Erste0264
  • Erste0265
  • Erste0266
  • Erste0267
  • Erste0268
  • Erste0269
  • Erste0270
  • Erste0271
  • Erste0272
  • Erste0273
  • Erste0274
  • Erste0275

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.