Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 6:0 (2:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute38
Gestern41
Woche38
Monat918
Insgesamt181737
   

FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 6:0 (2:0)

Details

In einer, nicht nur dem Ergebnis nach, einseitigen Partie ließ der FSV von Beginn an nichts anbrennen und setzte sich deutlich gegen die Spielgemeinschaft aus dem Vogelsberg durch. Die Gäste begannen das Spiel sehr defensiv und verteidigten das eigene Tor mit Mann und Maus. Tief stehend versuchte man, den Pfordter Spielfluss zu stören.

Der FSV zeigte allerdings eine souveräne Leistung und fand immer wieder einen Weg durch die Grebenhainer Deckung. Die Chancenauswertung ließ jedoch ein wenig zu wünschen übrig und so wurde der Bann erst durch eine Standartsituation gebrochen. Spielertrainer Adam Veapi stand nach einer Ecke von Pascal Eurich genau richtig und konnte am kurzen Pfosten zum 1:0 einschieben.

Danach hatte der FSV weitere hochkarätige Chancen, die jedoch nichts Zählbares einbrachten. Das 2:0 fiel nach einem sehenswerten Angriff über die rechte Seite.Als Henry Wierczgorn eine scharfe Flanke vor das Gästetor brachte, versuchte ein Verteidiger noch zu retten was nicht mehr zu retten war und beförderte den Ball uns eigene Gehäuse.

Nach der Pause das gleiche Bild: der FSV rannte an und die Grebenhainer Spieler versuchten das Ergebnis noch im Rahmen zu halten. Jedoch merkte man deutlich, dass die Kräfte auf Seiten der Gäste langsam schwanden. Pfordt bot zur Freude der Zuschauer weiterhin gepflegten Offensivfußball.

Das 3:0 ließ auch nicht lange auf sich warten. Jannik Becker spielte sich auf links durch und fand in der Mitte den heranstürmenden Pascal Eurich. Dieser musste nur noch den Fuß hinhalten. Doch der FSV hatte noch nicht genug und auch die eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein. Das 4:0 fiel ebenfalls nach einer Flanke, die wieder ein an diesem Tag nicht zu beneidender TSV-Verteidiger ins eigene Netz stolperte.

Den Treffer zum 5:0 markierte Joker Pascal Decher, der den Abpraller nach einem satten Distanzschuss an den Pfosten durch Pascal Eurich, aus kurzer Distanz den Gästekeeper überwand.

Kurz vor Schluss konnte sich dann noch Erik Trupp in die Torschützenliste eintragen, als er eine Hereingabe von Denis Masic eiskalt verwertete. Alles in allem war es ein nie gefährdeter Erfolg für den FSV Pfordt. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg sogar noch um einiges höher ausfallen können.

Für den FSV spielten: Paul Trabes, André Füssl, Denis Masic, Pascal Eurich, Adam Veapi, David Schäfer, Tom Schmidt, Christian Schmier, Christopher Dvorak (60.), Jannik Becker, Tobias Röder, Erik Trupp (55.), Henry Wierzgon, Pascal Decher (46.)

 

  • Erste0433
  • Erste0434
  • Erste0435
  • Erste0436
  • Erste0437
  • Erste0438
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.