Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - TSV Ilbeshausen – FSV Erste Mannschaft 2:1 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute10
Gestern59
Woche279
Monat1286
Insgesamt184947
   

TSV Ilbeshausen – FSV Erste Mannschaft 2:1 (0:0)

Details

In einer sehr spannenden Partie fielen alle 3 Tore erst in der Schlussphase.

In den Anfangsminuten war es der TSV Ilbeshausen, der klar die bessere Mannschaft war und immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse des FSV auftauchte.

So zum Beispiel in der 9. und 11. Spielminute. Erst war es ein gefährlicher Freistoß und dann war es ein Kopfball von Thomas Winter, nach einer Flanke von links. Der Freistoß konnte jedoch gut von Adrian Rohr pariert werden und der Kopfball ging am Tor vorbei.

Der FSV störte die Abwehrreihe der Ilbeshäuser bereits sehr früh und energisch mit 3 Stürmern. So gut dies die FSV-Offensive auch machte – es sprangen dadurch keine größeren Tormöglichkeiten raus. In der 23. Minute war es dann eine Glanzparade von Adrian Rohr, der den FSV vor einem Rückstand bewahrte. Die Hausherren stürmten über die rechte Seite und kamen zur Flanke. Der total freistehende Nils Herchenröder konnte den Ball doch nicht richtig treffen, sodass es dem FSV Keeper gelang, den Ball an dem Pfosten vorbeizulenken.

In der Zwischenzeit setzte ein Gewitter mit Starkregen ein, welcher auch bis in die 75. Minute andauerte. In der 31. Minute die nächste super Gelegenheit. Nach einer Ecke kam der Angreifer der Heimelf zum Abschluss. Er verfehlte allerdings das Tor um wenige Zentimeter. Eine mögliche Führung für die Ilbeshäuser wäre zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen. So stand es aber zur Halbzeit vorerst 0:0.

In der zweiten Hälfte fast das gleiche Bild. Die Gäste aus Pfordt spielten einen guten Fußball und verlangten dem Tabellenführer alles ab. Trotz des guten Spiels haben die Chancen eher die Ilbeshäuser. In der 61. Minute musste erneut Adrian Rohr sein Können unter Beweis stellen. Ein Fernschuss aus gut 25 Metern musste Rohr mit langen fingern über die Latte lenken.

In den nächsten Minuten merkte man Ilbeshausen etwas die Nervosität an. Denn wenn sie dieses Spiel gewinnen würden, wäre man Meister, ohne auf einen anderen Platz schauen zu müssen. Und nun kam es so, wie es kommen musste. In der 80. Minute kam der Mittelfeldspieler vor dem FSV Tor nicht deutlich genug zum Abschluss, sodass der FSV einen Konter ansetzten konnte. Der Ball wurde über die rechte Seite von Jannik Becker getrieben, der dann noch einen Abwehrspieler ausspielte und dann die Flanke brachte. In der Mitte waren 2 Mitspieler mitgelaufen, wobei der Pass genau auf Henry Wierzgon gespielt wurde. Er guckte den Torwart aus und schob den Ball souverän links unten in die Ecke zum 0:1 für den FSV.

Doch die Freude über den Führungstreffer hielt nicht lange an. Mit dem Wiederanpfiff wurde ein langer Ball auf die linke Seite gespielt, wo Nils Herchenröder durchgelaufen war. Der Ball kam so gut, dass Herchenröder den Ball direkt mit dem Kopf einnicken konnte. Nun war wieder alles offen.

Die Hausherren investierten aber jetzt nochmal alles, da der absolute Siegeswille und die damit verbundene Meisterschaft, nun doch stärker waren. So schlug es in der 83. Minute erneut ein. Eine Flanke in den Sechzehner konnte die Defensive des FSV nicht energisch genug klären, sodass abermals Nils Herchenröder in den Ball spritzte und eiskalt zum 2:1 im kurzen Eck einschoss.

Die Pfordter hatten nun auch nichts mehr gegen zusetzten. In der 87. Minute hätte fast Spielertrainer Thomas Winter den Kopfball zum 3:1 gemacht. Aber auch dieser ging am Tor vorbei. Das sehr gute Spiel endete am Ende mit 2:1 für die TSV Ilbeshausen. Obwohl der FSV alles in die Waagschale warf, drehten die Ilbeshäuser das Spiel noch innerhalb von 3 Minuten. Im Anschluss an die Partie wurde noch von Klassenleiter Werner Scheffler die verdiente Meisterschafts-Urkunde übergeben.

Für den FSV spielten: Adrian Rohr, Christian Eurich, Pascal Eurich, Adam Veapi, David Schäfer, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Christian Schmier, Jannik Becker, Pascal Decher, (72.) Timo Schäfer, Henry Wierzgon, (60.) André Füssl

Zum Video

  • Erste0456
  • Erste0457
  • Erste0458
  • Erste0459
  • Erste0460

 

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.