Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Giesel 3:1 (2:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute37
Gestern136
Woche37
Monat1435
Insgesamt189203
   

FSV Erste Mannschaft – SG Giesel 3:1 (2:1)

Details

In einer tollen Partie kämpfte der FSV Pfordt in der Nachholbegegnung am Ostersamstag die SG Giesel Nieder und ist damit im Jahr 2017 noch immer ohne Niederlage.

Beide Mannschaften begannen schwungvoll, wobei die Gastgeber in ihren Kontern das gefährlichere Spiel zeigten. Die SG Giesel hatte zwar leichte Feldvorteile, konnte diese aber nicht nutzen.

Die Pfordter Führung kam etwas überraschend. Pascal Eurich wurde auf der linken Pfordter Angriffsseite angespielt und startete durch und drang in den Strafraum ein. Von zwei Gegnern in die Zange genommen war der Pfordter Regisseur ohne Chance und der Unparteiische deutete unmissverständlich auf den Punkt.

Cristian Turcin schnappte sich das Leder und nach 14 Minuten hieß es 1:0 für den FSV.

Gestärkt durch den Führungstreffer, griff der FSV weiter konsequent an und brachte die Gäste das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten.in Pass von Turcin auf Eurich und der schob aus spitzem Winkel flach ins lange Eck – 2:0.

Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr kehrte bei den Pfordtern wieder der Schlendrian ein und unnütze Ballverluste brachten immer wieder Gefahr. Kurz vor der Pause fiel nach einem Missverständnis in der Pfordter Deckung der 2:1 Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit kam dann Herbert Frey in die Pfordter Deckung und sorgte für etwas mehr Stabilität. Trotzdem nahm der Druck der Gäste zu.

Der FSV hatte nur noch eine Großchance, als der Gieseler Torwart einen Turcin-Schuss über die Latte spitzelte.

In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. Abseits und Handspiel der Gäste ahndete der nicht immer überzeugende Unparteiische nicht, den darauffolgenden Volleyschuss parierte Paul Trabes. In der 84. Minute versagt Schiedsrichter Gorsler den Gästen einen Strafstoß. Nach einer Rudelbildung sieht ein Gästespieler gelb/rot.

Mit etwas Glück und Geschick übersteht Pfordt diese Schlussphase und kommt durch einen Konter eingeleitet von Christian Schmier, dessen Hereingabe Oliver Lukasch zum 3:1 nutzt.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Paul Trabes, Pascal Eurich, Tom Schmidt, Henry Wierzgon, Jannik Becker, Adam Veapi, Tobias Röder, Cristian Turcin, Christian Schmier, Christopher Dvorak, Herbert Frey, Adrian Rohr, Oliver Lukasch, David Schäfer

  • Erste0565

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.