Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – VfL Lauterbach 2:1 (1:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute44
Gestern136
Woche44
Monat1442
Insgesamt189210
   

FSV Erste Mannschaft – VfL Lauterbach 2:1 (1:0)

Details

Ein perfektes Wochenende präsentierte der FSV Pfordt in seinen Nachholspielen am Oster-Wochenende. Dem 3:1 über die SG Giesel folgte am Ostermontag ein 2:1 gegen Spitzenreiter VfL Lauterbach.

Der FSV begann die Partie schwungvoll und drückte die Gäste zunächst in ihre Hälfte. Entsprechend fiel bereits nach sieben Minuten die Pfordter Führung. Cristian Tucin fasste sich ein Herz und zog aus 25 Meter ab. Der Schuss wie ein Strich schlug unhaltbar im Lauterbacher Kasten ein.

In der Folge diktierte zwar der Gast das Spielgeschehen, doch die Lauterbacher Angriffe waren alles in allem zu harmlos. So blieb es zur Pause bei er knappen Pfordter Führung.

Nach Wiederbeginn versuchte der FSV Pfordt seinen Kasten sauber zu halten und Keeper Paul Trabes hatte Glück, als in der 58. Minute ein abgefälschter Freistoß nur um Zentimeter sein Ziel verfehlte.

Die Partie nahm jetzt richtig Fahrt auf und in der 60. Minute lenkte der Lauterbacher Torwart nach einem Tohuwaboo im Strafraum den Ball an die Latte. Eine weitere Minute später hatte der VfL ausgeglichen.

Die Deckung des FSV hielt dem immensen Druck nicht mehr stand. Immer wieder gingen einfachste Bälle verloren. Nach dem Luftloch eines Pfordter Abwehrspielers nahm der Lauterbacher den Ball und schob ihn zum 1:1 flach ins lange Eck.

Pfordt stemmte sich mit Vehemenz gegen eine nun drohende Niederlage. Der VfL Lauterbach schnürte nun den Pfordter Gegner immer enger am eigenen Strafraum fest und den Gastgebern blieb nur wenig Zeit zum Luft holen.

Höhepunkt in der 90. Minute, als ein Turcin- Freistoß von der Mauer ins eigene Tor abgefälscht wurde. Sechs Minuten ließ der Unparteiische noch nachspielen, doch am Pfordter Sieg änderte sich nichts mehr.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Paul Trabes, Tom Schmidt, Henry Wierzgon, Jannik Becker, Adam Veapi, Tobias Röder, Cristian Turcin, Christian Schmier, Christopher Dvorak, Herbert Frey, Adrian Rohr, Oliver Lukasch, David Schäfer, Leonard Schlosser

  • Erste0565
  • Erste0566

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.