Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Frauen - ESV Weiterode 4:3 (2:2) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute0
Gestern58
Woche225
Monat1102
Insgesamt188870
   

FSV Frauen - ESV Weiterode 4:3 (2:2)

Details

Knapper als nötig gewannen die Frauen des FSV ihr Spiel gegen den ESV Weiterode. Vor allem in der zweiten Halbzeit war der FSV seinem Gegner klar überlegen, münzte diese Überlegenheit aber nicht um, sondern brachte sich durch Schnitzer in der Abwehr immer wieder selbst in Bedrängnis.

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit mehr Strafraumszenen auf Seiten des FSV. In der 13. Minute scheiterte Jana Heinemann mit einem Freistoß nur knapp. Nur drei Minuten später taucht der ESV gefährleich vor dem Tor des FSV auf, doch Libera Anna Gräb kann souverän klären. Im Gegenzug prüft Claire Störmer die gegnerische Torhüterin, Jenny Jost steht goldrichtig und kann den Nachschuss zum 1:0 für den FSV in's Tor drücken. Doch nur vier Minuten später ist die linke Abwehrseite des FSV unbesetzt und eine Bogenlampe fällt hinter Franziska Susemichel - die sich nach diesem Ball strecken konnte, wie sie wollte, ohne ihn erreichen zu können - zum 1:1 in's Tor.

Danach passierte über weite Strecken nicht viel, das Spiel spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab, wo beide Mannschaften sich komplett neutralisierten. Erst in der 38. Minute setzt sich Claire Störmer mit einer feinen Einzelaktion auf der linken Seite durch, bedient die mitgelaufene Jenny Jost und deren komplett verunglückter Schuss rutscht der Weiteröder Torhüterin zum 2:1 für den FSV durch.

Und wiederum nur drei Minuten später übersieht die Pfordter Abwehr eine generische Stürmerin am Strafraum, die nur noch zum erneuten Ausgleich einschieben muss.

Mit dem Seitenwechsel rückte Beatrice Maul in die Abwehr und diese gewann nun deutlich an Stabilität. Der FSV störte nun deutlich früher und konnte sich nun ein deutliches Übergewicht erarbeiten. In der 57. Minute zieht Jenny Jost von der Strafraumlinie ab, die Torhüterin kann den Ball erst im Nachfassen sichern und Claire Störmer kommt nur um Haaresbreite zu spät. Nur vier Minuten später erobert Claire Störmer den Ball im Mittelfeld, zieht auf und davon und bringt den FSV wieder in Führung.

Aus unerfindlichen Gründen wurden die FSV-Mädels nun hektisch und erlaubten sich vor allem im Mittelfeld viele unnötige Ballverluste. In der 75. Minute scheitert Jenny Jost an der Weiteröder Torhüterin und auch Claire Störmer vergibt den Nachschuss. Wieder nachlässig in der Abwehr geworden, muss Franziska Susemichel in der 79. Minute Kopf und Kragen riskieren und kann im allerletzten Moment klären. Im direkten Gegenzug kann Jenny Jost nach einem schnellen Seitenwechsel den FSV mit zwei Toren in Front bringen.

Ob der sicheren Führung setzte sich die schluderige Abwehrarbeit fort und so war es in der 83. Minute erneut an Franziska Susemichel, Schlimmeres zu verhindern. Das 4:3 in der 88. Minute, als die gegnerische Angreiferin wiederum völlig unbedrängt am Pfordter Straufraum schießen durfte war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Für den FSV spielten: Franziska Susemichel (T), Anna Gräb, Katharina Kunze, Svenja Diemer (46. Minute Beatrice Maul), Verena Mühling, Jana Heinemann, Claire Störmer, Marlen Zimmermann, Jennifer Jost, Lisa Lachmann, Hanna Kreuzer (27. Minute Corinna Diegelmann)

  • Frauen0070
  • Frauen0071
  • Frauen0072
  • Frauen0073
  • Frauen0074
  • Frauen0075
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.