Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SV Solz – FSV Frauen 1:3 (0:2) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute91
Gestern159
Woche91
Monat3166
Insgesamt179962
   

SV Solz – FSV Frauen 1:3 (0:2)

Details

Mit dem 3:1 beim SV Solz haben die Fußballfrauen des FSV Pfordt einen weiteren Sieg in der Bebraer Ecke mit nach Hause nehmen können. Für die beruflich verhinderte Trainerin Natascha Williams hatte Adrian Rohr das Management auf der Auswechselbank übernommen.

Die Pfordter Mädels bauten von Beginn an Druck auf und beherrschten entsprechend die Partie auf dem ungeliebten Neunerfeld. Die schnelle Führung nach knapp drei Minuten machte das Spiel der Pfordter noch sicherer.

Magdalena Schmidt trieb den Ball von der Mittellinie in Richtung gegnerisches Tor und zog von der Strafraumgrenze aus ab. Die Torfrau der Gastgeber konnte den harten Schuss nur abklatschen und Corinna Diegelmann schob den Ball zum 0:1 ein.

Auch nach der Führung spielte der FSV konzentriert weiter. Nach Zuspiel von Lisa Lachmann marschierte Anna Gräb in Richtung Solzer Tor, scheiterte aber am Pfosten. Aus der Abwehr baute Hanna Kreuzer immer wieder klug auf und brachte die Bälle vor das gegnerische Tor.

Eine weitere Chance hatte Hanna Kreuzer, als sie nach einer Anlage von Alex Luft den Kasten der Gastgeber knapp verfehlte. So dauerte es bis zur 45. Minute, ehe das beruhigende 2:0 fiel. Corinna Diegelmann schickte Annika Lachmann mit einem langen Ball auf die Reise, die spielte noch eine Abwehrspielerin aus und schob an der Torfrau vorbei ins lange Eck.

Fast hätten die Pfordter noch vor der Pause den Gegentreffer hinnehmen müssen, doch Jana Heinemann köpfte das Leder von der Linie.

In der zweiten Halbzeit spielte der FSV Pfordt nur noch auf das gegnerische Tor, vergab aber Chance un Chance. Da die Gegner auch bei Kontern ungefährlich waren, war der Erfolg eigentlich nie in Gefahr.

So dauerte es bis zur 68. Minute ehe das 3:0 fiel.Jana Heinemann schickte einen langen Ball auf Josy Matzke, die zwar an der Torfrau scheiterte, doch diesmal war es Magdalena Schmidt, die den Abpraller zum dritten Pfordter Tor nutzte.

In der Schlussminute musste der FSV noch ein Gegentor hinnehmen, als ein Rückpass zu Franziska Susemichel zu kurz geriet und Solz noch der Ehrentreffer gelang.

Aufstellung: Franziska Susemichel, Jana Heinemann, Katharina Kunze, Alexandra Luft (28. Annika Lachmann), Magdalena Schmidt, Corinna Diegelmann (46. Josy Matzke), Lisa Lachmann (46. Simone Ritz), Anna Gräb, Hanna Kreuzer

  • Frauen0129
  • Frauen0130

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.