Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - TSV Weichersbach – FSV Frauen 2:0 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute33
Gestern43
Woche120
Monat3858
Insgesamt180654
   

TSV Weichersbach – FSV Frauen 2:0 (0:0)

Details

Noch immer wartet der FSV Pfordt in der Kreisoberliga Süd der Frauen auf den ersten Punktgewinn. Auch beim TSV Weichersbach erzielten die Pfordter Fußballfrauen keinen Treffer und damit seit 270 Minuten ohne Tor.

Zwar traten die Pfordter nur mit einer Rumpftruppe an, da nicht weniger als fünf Stammspielerinnen fehlten, teilweise wegen Verletzung, teilweise aus beruflichen, teilweise aus familiären Gründen. Ohne Saskia Eurich, Jana Heinemann, Svenja Diemer, Annika Lachmann und Katharina Kunze, war klar, dass eine schwere Partie bevorstehen würde.

Trotzdem hatten die Pfordter Mädels in der ersten Halbzeit ihren Gegner gut im Griff. Aus dieser leichten Feldüberlegenheit wurden jedoch zu wenige Torchancen erarbeitet. Außer einem Freistoß, den Jenny Jost Mitte der ersten Halbzeit an die Latte setzte sowie zwei, drei Schüssen aus der Distanz, die aber die Torfrau der Gastgeberinnen vor keine großen Probleme stellte, tat sich im Offensivbereich nicht viel.

Hellwach kam der TSV Weichersbach aus der Kabine. Während der FSV noch überlegte, wie man was besser machen könnte, hatte es in der 48. Minute im Pfordter Kasten eingeschlagen.

Durch Unstimmigkeiten in der Pfordter Hintermannschaft kam die gegnerische Angreiferin in Ballbesitz, ließ zwei Pfordter Verteidigerinnen stehen und schoss aus etwa zehn Metern flach ein. Dieser Gegentreffer machte den FSV Pfordt noch unsicherer.

Die Partie dümpelte nun so vor sich hin, ohne dass der FSV sich einen Nutzen erarbeiten konnte. So dauerte es bis zur 72. Minute, als die Gastgeber einen Angriff über die linke Außenbahn aufbauten, eine flache Hereingabe und die am zweiten Pfosten stehende Stürmerin schob zum 2:0 ein.

Das war praktisch die Entscheidung. Die Pfordter Schlussoffensive war nicht zwingend genug, um das Resultat zu verbessern. Ein Schuss von Josy Matzke knapp über das Gehäuse und ein von Jenny Jost getretener Freistoß, den gleich zwei Mitspielerinnen verfehlten waren die letzten Möglichkeiten.

Ein Unentschieden wäre vom gesamten Spielverlauf her gesehen gerecht gewesen, doch wer keine Tore schießt …

Aufstellung: Franziska Susemichel, Corinna Diegelmann, Magdalena Schmidt, Lisa Lachmann, Anna Gräb, Hanna Kreuzer, Josephine Matzke, Alexandra Luft, Mara Weber, Susanne Rippl, Lisa Beiring, Jenny Jost, Viktoria Engel

  • Frauen0230
  • Frauen0231

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.