Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV D-Junioren - JSG Lauter 1:1 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute0
Gestern58
Woche225
Monat1102
Insgesamt188870
   

FSV D-Junioren - JSG Lauter 1:1 (0:0)

Details

Vom Pech verfolgt waren die FSV D-Junioren bei ihrem ersten Rückrundenspiel am vergangenen Dienstag gegen die JSG Lauter. Während Pfordt zu dieser Zeit noch mit 10 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz stand, waren die Gäste die Kellermannschaft der Kreisliga, und konnten nur 4 Punkte aufweisen.

Trainer Markus Mans hatte sich für diese Partie eine abgeänderte Aufstellung ausgedacht, da man nach wie vor krankheitsbedingt auf Spieler verzichten musste.

Mit dem Anpfiff ging Pfordt sofort mit viel Druck auf das gegnerische Tor, spielte schnell über Justus Flach und Simon Schlosser nach vorne, aber beim Abschluss fehlte Pfordt einfach das Glück. Als Paula Flach in der 7. Minute einen brettharten Schus aus etwa elf Metern Entfernung aufs Tor schoss, prallte dieser an die Latte. Wenig besser erging es ihrem Bruder Justus Flach, der in der 10. Minute einen Freistoß so präzise auf das Tor der Gäste brachte, dass die FSV-Zuschauer schon die Arme hoch reißen und die Führung bejubeln wollten- doch auch hier waren es nur Zentimeter, die fehlten. Für eine D-Jugendspiel wurde mit erstaunlicher Härte zu Werke gegangen, was jedoch von beiden Mannschaften in gleicher Weise und immer noch sportlich beantwortet wurde. Pfordt hatte in der Abwehr mit Malack Günther, Sophia Otterbein, Thomas Krasel, Paula Flach und Adrian Meider alles im Griff, lediglich im Angriff kam Pfordt nicht wie gewohnt über Leon Goldbach zum Zug, der im offensiven Mittelfeld aufgestellt war. Zu oft wurde der Ball statt über außen zurück in die Mitte gespielt, wo zwei, drei Gegner alles zustellten und weitere Torchancen vereitelten. So blieb es bis zur Halbzeit bei einem 0:0.

Nach dem Seitenwechsel lief die Absprache im Angriff besser, das Spiel blieb bei einem hohen Tempo und viel läuferischer Arbeit für beide Seiten. Als sich Leon Goldbach in der 49.Minute ein Herz fasste, den Ball an drei Gegnern vorbei dribbelte und von der Ecke bis in die Nähe des Torpfostens kam, war keiner seiner Mannschaftskollegen anspielbar. So zog er selber ab und erzielte die hoch verdiente 1:0 Führung. Dieser Befreiungsschlag blieb beim Gegner nicht ohne Wirkung. Schnell leitete die JSG einen Gegenangriff ein, der zunächst abgewehrt werden konnte, doch bereits bei der nächsten Gelegenheit versuchten die Gäste über das eigene Mittelfeld zum Zug zu kommen, was die konsequent stehende Abwehr des FSV so apruppt stoppte, dass es in den Augen des Schiedsrichters eines Freistoßes würdig war. Die JSG stellte bei 12 Metern ihren Schützen auf, Pfordt dagegen ihre Mauer, in der Hoffnung, den Schuss noch im Ansatz parieren zu können. Doch der einzige in diesem Spiel zustande gekommene direkte Torschuss des Gegners flog als Bogenlampe über die Abwehr und täuschte den FSV-Keeper Peter Blank mit seiner Flugbahn, obgleich er noch zu fausten versuchte, und landete zum 1:1-Ausgleich im Kasten des FSV. In den verbleibenden sechs Spielminuten versuchten beide Teams zu einer weiteren Torchance zu gelangen, was jedoch weder für die Gäste noch für den FSV möglich war. So musste die D-Jugend schweren Herzens ihren Gästen einen Punkt mit auf den Nachhauseweg geben und blieb gerechnet an den vielen Chancen der ersten Halbzeit weit unter ihren Möglichkeiten.

Es spielten: Peter Blank, Malack Günther, Thomas Krasel, Paula Flach, Adrian Meider, Sophia Otterbein, Daniel Euler, Simon Schlosser, Justus Flach, Leon Goldbach, Devin Guglielmo, Lucas Goldbach 

  • D0129
  • D0130

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.